Kontakt

 

Aktuelle-Artikel

 

Spenden

Liebe Freunde der Sozialdemokratie, Parteiarbeit gibt es nicht zum Nulltarif.Natürlich freuen wir uns über jegliche finanzielle Unterstützung unserer Parteiarbeit. Spendenquittungen werden selbstverständlich am Ende des Jahres ausgestellt.

Unsere Kontoverbindung:

SPD-Ortsverein Eisenberg

Kontonr.: 18040918 BLZ: 83053030,  

IBAN: DE67 8305 3030 0018 0409 18, 

bei der Sparkasse Jena-Saale-Holzland

 

Willkommen bei der SPD in Eisenberg/Thüringen


Andreas Hipp

 

 


Herzlich willkommen bei der SPD-Eisenberg!

Auf unseren Internetseiten möchten wir Sie über die Politik der SPD in Eisenberg informieren. Stolz sind wir auf unsere Geschichte, aber auch aktuelle Informationen und Veranstaltungen stellen ein wichtiges Anliegen dar.

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre Anregungen mit auf dem Weg geben. Wir wollen nicht über die Menschen reden, sondern mit den Menschen gemeinsam, bessere Bedingungen für unser schönes Eisenberg schaffen. Denn genau davon lebt demokratische Politik: Vom direkten Kontakt mit den Bürgern.

Unser Ortsverein ist lebendig, auch wenn wir schon vor 116 Jahren in Eisenberg gegründet wurden.

Wir halten es mit den Worten Willy Brandts: "Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer. Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll."

Diese Worte, die Willy Brandt kurz vor seinem Tod formulierte, sind auch die Leitgedanken unseres SPD-Ortsvereines. Wir kämpfen weiter für unsere Ziele und freuen uns über Ihre Unterstützung.

Bleiben Sie uns verbunden!

 

Im Namen des SPD Ortsvereines

Andreas Hipp

 

 
 

Topartikel LandtagSchuld sind immer die Roten - oder Schwierigkeiten mit der Realität

Romantische Kreisstadt Eisenberg

Die Landtagsabgeordneten Wolfgang Fiedler und Dr. Mario Voigt (CDU) wollen den "Schwarzen Peter" wieder der SPD anhängen. Keine Experimente lautet ihr Credo, damit alles so bleibt wie zu Kaisers Zeiten.

Veröffentlicht am 04.02.2013

 

Wohnen & LebenStromkosten werden gerecht verteilt!

Die Bundestagsfraktionen der SPD und CDU/CSU haben sich auf eine Neuregelung der Netzentgelte verständigt. Damit werden die bisher für Ostdeutschland ungerechten Preisstrukturen bereinigt. Besonders profitieren ostdeutsche Stromkunden sowie KWK-Anlagen.

Veröffentlicht von SPD Thüringen am 27.06.2017

 

SozialesAktuelle Studie unterstreicht Notwendigkeit einer politischen Debatte zur Altersarmut

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein fordert angesichts einer aktuellen Bertelsmann-Studie zur Entwicklung der Altersarmut eine öffentliche Debatte über die Zukunft der gesetzlichen Rentenversicherung. Die Studie schätzt ein, dass sich das Armutsrisiko für Neurentnerinnen und Neurentner im Zeitraum von 2021 bis 2036 in Ostdeutschland nahezu verdoppeln wird. Allein in Thüringen ist die Zahl der Bezieherinnen und Bezieher von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung zwischen 2010 und 2016 um gut 17 Prozent angestiegen.

Veröffentlicht von SPD Thüringen am 26.06.2017

 

Steuern & FinanzenBausewein: SPD-Finanzkonzept sorgt für größte familienpolitische Entlastung in der Geschichte der Bundesrepublik

Im Vorfeld des SPD-Bundesparteitages am 25. Juni in Dortmund, der das Regierungsprogramm für die Bundestagswahl verabschieden wird, macht der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein auf die massiven Entlastungen für Alleinerziehende und Familien mit beiden Elternteilen aufmerksam, die im Finanzkonzept vorgesehen sind. Bausewein führt die Thüringer Delegation auf dem Bundesparteitag an.

Veröffentlicht von SPD Thüringen am 23.06.2017

 

Freiheit & SicherheitCarsten Schneider: Alleingänge gefährden Zusammenarbeit der Ermittlungsbehörden

Von Montag bis Mittwoch tagten die Innenminister der Bundesländer in Dresden zur länderübergreifenden fachlichen Zusammenarbeit. Das Treffen der Fachminister hat große Relevanz für die innere Sicherheit in Thüringen. Bei der Tagung der Fachminister ging es vor allem um eine Harmonisierung der Befugnisse zwischen den einzelnen Bundesländern. Daneben wurden Anpassungen an die veränderte Nutzung von Kommunikationstechnik thematisiert. 

Veröffentlicht von SPD Thüringen am 16.06.2017

 

RSS-Nachrichtenticker