Kontakt

 

Aktuelle-Artikel

 

Spenden

Liebe Freunde der Sozialdemokratie, Parteiarbeit gibt es nicht zum Nulltarif.Natürlich freuen wir uns über jegliche finanzielle Unterstützung unserer Parteiarbeit. Spendenquittungen werden selbstverständlich am Ende des Jahres ausgestellt.

Unsere Kontoverbindung:

SPD-Ortsverein Eisenberg

Kontonr.: 18040918 BLZ: 83053030,  

IBAN: DE67 8305 3030 0018 0409 18, 

bei der Sparkasse Jena-Saale-Holzland

 

Willkommen bei der SPD in Eisenberg/Thüringen


Andreas Hipp

 

 


Herzlich willkommen bei der SPD-Eisenberg!

Auf unseren Internetseiten möchten wir Sie über die Politik der SPD in Eisenberg informieren. Stolz sind wir auf unsere Geschichte, aber auch aktuelle Informationen und Veranstaltungen stellen ein wichtiges Anliegen dar.

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre Anregungen mit auf dem Weg geben. Wir wollen nicht über die Menschen reden, sondern mit den Menschen gemeinsam, bessere Bedingungen für unser schönes Eisenberg schaffen. Denn genau davon lebt demokratische Politik: Vom direkten Kontakt mit den Bürgern.

Unser Ortsverein ist lebendig, auch wenn wir schon vor 116 Jahren in Eisenberg gegründet wurden.

Wir halten es mit den Worten Willy Brandts: "Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer. Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll."

Diese Worte, die Willy Brandt kurz vor seinem Tod formulierte, sind auch die Leitgedanken unseres SPD-Ortsvereines. Wir kämpfen weiter für unsere Ziele und freuen uns über Ihre Unterstützung.

Bleiben Sie uns verbunden!

 

Im Namen des SPD Ortsvereines

Andreas Hipp

 

 
 

Topartikel LandtagSchuld sind immer die Roten - oder Schwierigkeiten mit der Realität

Romantische Kreisstadt Eisenberg

Die Landtagsabgeordneten Wolfgang Fiedler und Dr. Mario Voigt (CDU) wollen den "Schwarzen Peter" wieder der SPD anhängen. Keine Experimente lautet ihr Credo, damit alles so bleibt wie zu Kaisers Zeiten.

Veröffentlicht am 04.02.2013

 

AllgemeinUwe Höhn wird Staatssekretär für die Verwaltungs-, Funktional- und Gebietsreform

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein teilte heute mit, dass der bisherige Vizepräsident des Thüringer Landtags, Uwe Höhn (MdL), neuer Staatssekretär zur Umsetzung der Verwaltungs-, Funktional- und Gebietsreform werden soll. Damit sei das Team im Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales für den erfolgreichen Neustart der umfassenden Strukturreform komplett.

Veröffentlicht von SPD Thüringen am 01.09.2017

 

AllgemeinGeorg Maier wird neuer Minister für Inneres und Kommunales

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein teilte heute mit, dass Holger Poppenhäger mit sofortiger Wirkung aus dem Amt des Ministers für Inneres und Kommunales ausscheidet und Georg Maier das Ministeramt übernimmt. Bausewein begründete dies mit einem glaubwürdigen Neustart bei der Verwaltungs-, Funktional- und Gebietsreform, um das Großprojekt zum Erfolg zu führen. Gleichzeitig dankte er dem scheidenden Minister für die geleistete Arbeit.

Veröffentlicht von SPD Thüringen am 30.08.2017

 

AllgemeinBundesfamilienministerin Katarina Barley informiert sich im Kahlaer Demokratieladen

Michael Schaffhauser berichtet Katarina Barley, Helmut Holter, Alexander Meinhardt-Heib und H.-P- Perschke (v.re.)

Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) besuchte am 29. August im Rahmen ihrer Sommertour Kahla. Ihr Ziel war ganz bewusst der Demokratieladen in der Margarethenstraße, zwei Häuser neben dem SPD-Bürgerbüro. Sie habe gehört von den Problemen, die es in Kahla mit Rechtsextremen gebe, aber auch von dem Engagement der zivilgesellschaftlichen Akteure vor Ort, so Barley. Zu Gast war ebenfalls der neue Thüringer Bildungsminister Helmut Holter (Die Linke), in dessen Zuständigkeitsbereich die Verantwortung für das Landesprogramm "DenkBunt" liegt. Bürgermeisterin Claudia Nissen-Roth konnte ebenso begrüßt werden, wie der SPD-Bundestagskandidat Alexander Meinhardt-Heib und der Kreisvorsitzende Hans-Peter Perschke, die sich beide seit Jahren gegen die rechtsextremen und -populistischen Strukturen in Stadt und Land stellen.

Veröffentlicht von SPD Saale-Holzland-Kreis am 29.08.2017

 

AllgemeinBausewein bedauert Absage von Zanker

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein hat die Absage von Harald Zanker, nicht für das Amt des Staatssekretärs zur Umsetzung der Verwaltungs-, Funktional- und Gebietsreform zur Verfügung zu stehen, mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen.

Veröffentlicht von SPD Thüringen am 21.08.2017

 

RSS-Nachrichtenticker