Historie der SPD Eisenberg

Teil 5

1896 fand dann in Buschs Restauration in Eisenberg der erste Landesparteitag mit 30 Delegierten statt. Der vierwöchige Streik, der ebenfalls in diesem Jahr gegründeten Vereinigten Etuisarbeiter, musste erfolglos abgebrochen werden.
1898 nahm man das Gaswerk in Betrieb- die Stadtwerke wurden gegründet. Ein Jahr später fand mit über 100 Beteiligten eine sozialistische Maifeier statt. Am 1878 errichteten Kriegerdenkmal „Saxonia“ wurden 2 rote Fahnen befestigt, die aber Ordnungskräfte sofort wieder entfernten. Im gleichen Jahr ist Emil Böhme mit 26 Jahren erster sozialdemokra- tischer Stadtrat in Eisenberg. Die Brauerei in der Gartenstraße (jetzt AWO- Kindergarten) wird gebaut. 1900 lebten in der Stadt 8824 Menschen.
 

     
ca. 1930
AZ Volkshaus
  Alte Ansicht von Eisenberg   Alte Ansicht von Eisenberg   Alte Ansicht von Eisenberg

 

Counter

Besucher:1075213
Heute:8
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online